Allgemeine Pflegeleistungen

Der Umfang und Inhalt der allgemeinen Pflegeleistungen richtet sich nach der individuellen Situation und den in der Pflegeplanung vereinbarten und formulierten Zielen unter Berücksichtigung der Wünsche und Befindlichkeit des Leistungsnehmers.

Diese werden in den Räumen der Tagespflege zur Ergänzung zu den in der eigenen Häuslichkeit notwendigen Leistungen erbracht.

Hierzu zählen insbesondere:

Hilfen bei der Körperpflege, Hilfen bei der Ernährung, Hilfen im Hinblick auf die Mobilität, Hilfen bei der persönlichen Lebensführung, soziale Betreuung, biographisch orientierte Aktivierung:

  • Spaziergänge
  • Ausflüge
  • Singkreis
  • Gymnastik
  • Gedächtnistraining
  • Gottesdienst
  • Haushaltstraining

Inhalt und Umfang der Leistungen der medizinischen Behandlungspflege richten sich nach der ärztlichen Verordnung, soweit diese nicht vom behandelnden Arzt selbst erbracht werden.

Eine Verantwortung für die ordnungsgemäße Medikamentenabgabe kann von der Tagespflege nur übernommen werden, wenn

  • die aktuelle ärztliche Medikamenten-Verordnung vorgelegt oder mitgeteilt worden ist, und
  • der Tagespflege die vom Arzt verordneten Medikamente in der Originalpackung überreicht werden und
  • alle Veränderungen unverzüglich angezeigt werden

Die Durchführung und Organisation der Pflege richtet sich nach dem allgemeinen Stand der medizinisch-pflegerischen Erkenntnisse.

Die Pflegeleistungen der Tagespflege werden gegenüber dem Leistungsnehmer entsprechend dem individuellen Erfordernis erbracht. Die Leistungserbringung wird in der Pflegedokumentation dokumentiert.

Therapeutische Leistungen z. B. der Physiotherapie und Ergotherapie sowie
Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation sind nicht Bestandteil dieses Vertrages. Sie werden von der Tagespflege nach den Wünschen des Leistungsnehmers in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt vermittelt.

Die Tagespflege stellt die Beförderung von der Wohnung zur Einrichtung und zurück sicher, sofern sie nicht von den Angehörigen durchgeführt wird.