Konzept

Wir arbeiten in unserer Einrichtung nach dem Pflegekonzept von Monika Krohwinkel.

Monika Krohwinkel (* 1941 in Hamburg) ist eine deutsche Pflegewissenschaftlerin. Sie war von 1993 bis 1999 Professorin für Pflege an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt. Krohwinkel veröffentlichte erstmals 1984 ihr konzeptionelles Modell der Aktivitäten und existenzielle Erfahrungen des Lebens (AEDL). Das Modell wurde in einer 1991 abgeschlossenen Studie erprobt und weiterentwickelt. Diese Studie war die erste von einer Pflegenden durchgeführte wissenschaftliche Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit in Deutschland. Sie befasste sich mit der ganzheitlich-rehabilitierenden Prozesspflege am Beispiel von Apoplexiekranken.

Krohwinkel wurde beeinflusst durch Carl Rogers (humanistische Psychologie) und Maslow (Teile in ihren Zusammenhängen und Wechselwirkungen mit dynamischen Ganzheiten zu sehen), sowie auf pflegetheoretischer Seite durch Martha Rogers (Synergie), Hildegard Peplau und Joyce Travelbee (interpersonale Beziehung) sowie von Virginia Henderson ( ADL`s, Haupt- und nachgestellte Aufgaben der Pflege)